Webforum Foren-Übersicht Webforum
Webforen der Universität Duisburg-Essen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Laska
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 04:47    Titel: Entscheidungsbaum Antworten mit Zitat

Habe Schwierigkeiten mit dem Entscheidungsbaum.

Kann mir jemand weiter helfen wie man dabei vorgeht?

Vielen lieben Dank.

Bin leider eine derjenigen Personen, die diese Klausur zum dritten Mal schreiben. Bin Euch für Eure Hilfe sehr dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dreamhack1
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 05:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hier einmal die Musterlösung mit Hilfe eines Beispiels:



Zuerst einmal müssen wir dem Text entnehmen was wir für unseren Entscheidungsbaum brauchen.

Aus dem Text geht hervor:

-der Unternehmer hat im Bereich "Damenschuhe" einen Verlust von 5000€ eingefahren
-wenn er keinen Test macht, fährt er in der kommenden Periode mit einer Wahrscheinlichkeit von 35% die gleichen Verluste ein
- macht er einen Test kostet ihn dies 480€
- die Wahrscheinlichkeit des Fortbestehen sinkt dadurch auf 15%

Diese Informationen müssen wir nun in einen Entscheidungsbaum bringen. Der Unternehmer steht vor der Wahl einen Test zu machen oder nicht. Daher gibt es schoneinmal zwei Abzweigungen. Macht er keinen Test gibt es von dort ausgehend wieder zwei Möglichkeiten. Die eine ist, dass er auch in der kommenden Periode Verlust macht (mit p=0,35) und die andere, dass er keinen Verlust macht (p=1-0,35). Hinter diese beiden Abzweigungen trägst du nun ein wie sich die Abzweigung auf den Unternehmer auswirkt. Tritt der Verlust nicht ein, vermerken wir dies mit einer 0, da er ja nichts verloren. Tritt der Verlust erneut ein, kostet ihn dies 5000€
Das gleiche machen wir für den Abzweig "Test". Wieder gibt es zwei Abzweigungen. Diesmal wurde durch den Test die Wahrscheinlichkeit erneut Verlust zu machen allerdings gesenkt auf p=0.15. Wenn der Unternehmer also nun den Test gemacht hat und der Verlust tritt nicht ein (p=1-0,15) muss er trotzdem die Kosten für den Test tragen (sprich 480€). Tritt der Verlust widererwartend doch ein, verliert er insgesamt 5480€.
Um nun auf die Werte der ersten beiden Abzweigungen zu kommen rechnen wir für kein Test:

-5000 x 0.35 + 0 x 0.65 = -1750

Und für Test:
-5480 x 0.15 + -480 x 0,85 = -1230

Daraus erschließt sich, dass der Unternehmer einen Test machen sollte, weil die Zahl bei Test kleiner ausfällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laska
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 05:09    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank. Mit so viel Hilfe habe ich wirklich nicht gerechnet.

Danke.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieNicci
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 486

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Super Erklärung - hast mir auch sehr geholfen Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aussie1
User
User


Anmeldungsdatum: 07.12.2009
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist das genau für ein Wert?(-1750, bzw. - 1.230)
Ein Durchschnittswert oder wie könnte man ihn benennen?Denn das ist ja nicht der Bertag, den ich letztlich verliere..denn das wären ja für den Fall "kein Test" entweder 0 oder -5000.
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B.W. Al
User
User


Anmeldungsdatum: 09.12.2009
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Bin mir nicht sicher, aber ist es dann nicht der mit den Wahrscheinlichkeiten gewichtete Erwartungswert der zwei Alternativen !?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieNicci
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 486

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Würde ich auch sagen ... man bucht ja immer ein bestimmtes Risiko im Vorfeld ein, was man hinterher nicht noch einmal abschreibt. Das müsste das sein, aber ganz sicher bin ich mir da auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lexus
Member
Member


Anmeldungsdatum: 10.09.2009
Beiträge: 208

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

ABer man könnte das Ganze ja auch mit der U(x)-Funktion lösen, oder nicht Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dreamhack1
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Welche in dieser Aufgabenstellung allerdings nicht gegeben war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laska
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Der Wert -822 bei "Test" woher kommt er?

Danke im Voraus für die Antwort und vielen lieben Dank nochmal für die klare und verständliche Erklärung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dreamhack1
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

-5480 x 0.15 = -822
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ChristianH
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2009
Beiträge: 307

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

0,15 * (-5480) = -822

Edit: Da war wohl jemand schneller Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Laska
Senior-Member
Senior-Member


Anmeldungsdatum: 08.12.2004
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24.02.2010, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

HIhi Smile

Habs grad auch selbst herausgefunden, aber ihr ward schneller. Trotzdem danke. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jaqlien084
Member
Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 110
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 13:00    Titel: entscheidungsbaum Antworten mit Zitat

hallo zusammen,

darf ich fragen von wo die aufgabe ist? Embarassed

danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Syleika
Member
Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2009
Beiträge: 146

BeitragVerfasst am: 03.08.2010, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Die Aufgabe findest du in den Tutoriumsunterlagen. Aufgabe 29.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
| type="submit" value="Go" class="liteoption" />