Webforum Foren-Übersicht Webforum
Webforen der Universität Duisburg-Essen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SAAS
User
User


Anmeldungsdatum: 20.02.2012
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 20.02.2012, 15:28    Titel: Museuumsbau: Antworten mit Zitat

Ich kann mir die Beschreibuzng nicht so merken.

Ich habe das so verstanden, dass die Kernaussage der Zeichung die ist, dass die Gütr erst gut verteilt waren MI und AI das Optimum auf I 1 lag.
Dadurch dass es sich ja um die institutionelle Kongruenz handelt, es sich somit verhält, dass das Land - wer auch immer die ausgeben für M erhöhen und die somit auf M2 schnellen. A wird nicht mehr berücksichtigt.

Da diese umverteilung aber nciht optimal ist liegt das optimum nun nicht mehr in D , sondern c.

Für die Bürger wäre die Ausgangslage optimaler als die neue da nicht jeder das Gut nutzten kann.

Also: wäre es besser beide güterausgaben einheitlich zu erhöhen, damit die bürger mehr davon haben.

Aber dass würde wieder gegen die Motive der Politiker gehen , da sie ja wieder gewählt werden wollen.

ERGO: das was für den Bund... mehr oder weniger gurt erscheint ist für den einzelnen bürger suboptimal?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
N> ©